Neues Album der 432 Hertz Band – Etheric Rhythm

Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, bezog sich im Zusammenhang mit den ätherischen Gestaltungskräften und der Evolution des Menschen und des Kosmos oft auf den Ätherleib (Ätherleib oder „Lebensleib“), der nach seinen Worten von einem hellsichtigen Menschen als „pfirsichblütenfarbig“ wahrgenommen werden kann.

Steiner betrachtete die ätherische Realität oder das Lebensprinzip als etwas von der physisch-materiellen Realität völlig Verschiedenes, das zwischen der physischen Welt und der Astral- oder Seelenwelt liegt. Der Ätherleib kann als die Lebenskraft charakterisiert werden, die auch im Pflanzenreich vorhanden ist. Er hält die Form des physischen Körpers bis zum Tod aufrecht. Zu diesem Zeitpunkt trennt er sich vom physischen Leib und der physische geht in den natürlichen Zerfall über.

Nach Max Heindels rosenkreuzerischen Schriften wird der Ätherleib, der aus vier Äthern besteht, „Lebensleib“ genannt, da der Äther der Eintrittsweg für die Lebenskraft von der Sonne und das Feld der Kräfte in der Natur ist, die solche lebenswichtigen Aktivitäten wie Assimilation, Wachstum und Vermehrung fördern. Er ist ein exaktes Gegenstück zu unserem physischen Körper, Molekül für Molekül und Organ für Organ, aber er ist von entgegengesetzter Polarität. Er ist etwas größer und reicht etwa eineinhalb Zentimeter über die Peripherie des physischen Körpers hinaus.

Das wird so sein, ich beschäftige mich gerade mit dem Thema, nicht theoretisch, sondern praktisch im Zusammenhang des Weges, den der universelle Pfad, der universelle Yoga mir vorgibt.

Auf diesem Wege ist dieses Album entstanden.

Etheric Rhythm - 432 Hertz Band

Rudolf Steiner, the founder of Anthroposophy, often referred to the etheric body (Ätherleib or „Life Body“) in association with the etheric formative forces and the evolution of man and the cosmos. According to him, it can be perceived by a person gifted with clairvoyance as being of „peach-blossom color“.

Steiner considered the etheric reality or life principle as quite distinct from the physical material reality, being intermediate between the physical world and the astral or soul world. The etheric body can be characterised as the life force also present in the plant kingdom. It maintains the physical body’s form until death. At that time, it separates from the physical body and the physical reverts to natural disintegration.

According to Max Heindel’s Rosicrucian writings, the etheric body, composed of four ethers, is called the „Vital Body“ since the ether is the way of ingress for vital force from the Sun and the field of agencies in nature which promote such vital activities as assimilation, growth, and propagation. It is an exact counterpart of our physical body, molecule for molecule, and organ for organ, but it is of the opposite polarity. It is slightly larger, extending about one and one-half inches beyond the periphery of the physical body.