432 Hz und Solfeggio

Die 432 Hz Szene und die Anhänger der Solfeggio Frequenzen sind sich häufig nicht grün und weisen einen Zusammenhang oft weit von sich. Führend sind bei der Abgrenzung die 432 Hz Protagonisten. Die Solfeggianer sind da toleranter.

Es geht hier nicht um den Begriff Solfeggio und die behaupteten Wirkungen.
Es geht nur um einen mathematischen, einen realen Zusammenhang ohne esoterische Erläuterungen und Wertungen.

Es ist eine reine Rechenoperation.

Alle Solfeggio Frequenzen ergeben in der Quersumme immer eine 3, eine 6 oder eine 9.
Beispiel: 528 Hz – 5+2+8=15 – 1+5=6

3,6,9 haben den Zusammenhang: 3+3=6 – 3+3+3=9

3 ist also die Basis für 6 und 9.

Soweit so gut.

Nun zu 432 Hz (unterste Oktave = 27 Hz – Grundton A) :

4+3+2=9

Nun zu den anderen Bezugsfrequenzen, die zur 432 Hz Familie gehören:

Da wäre 288 Hz (unterste Oktave = 9 Hz – Grundton D):

2+8+8=18 – 1+8=9

Da wäre 384 Hz (unterste Oktave = 3 Hz Grundton G):

3+8+4=15 – 1+5=6

Da wäre 360 Hz (unterste Oktave = 45 Hz Grundton Fis (Gb):

3+6+0=9

Da wäre 480 Hz (unterste Oktave = 15 Hz Grundton H):

4+8+0=12 – 1+2=3

Das ist der kleinste gemeinsame Nenner: die Zahl 3.